Einsätze der Feuerwehr Miltach e.V. > 2013
> 2005 > 20062007 > 2008 > 2009 > 2010 > 2011 > 2012 > 2013 > 2014 > Statistiken > Probealarmierungen


  Verkehrsunfall auf der ST2140 Höhe Tiefental
 

Am Mittwoch, den 20.11.2013 um ca. 13.03 Uhr kam es zu einem Unfall auf der ST2140 Höhe Tiefental. Die Fahrerin eines PKW, unterwegs von Blaibach nach Miltach, kam aus ungeklärter Umstände auf das Parket. Dabei kam es zu Kollision mit der Leitplanke und anschließend blieb das Fahrzeug im Straßengraben auf der Gegenfahrbahn zum stehen.

Zum Bericht geht's hier

  Verkehrsunfall auf der B85 zwischen Miltach und Chamerau
 

Am vergangenen Sonntagabend wurden die Feuerwehren aus Miltach, Staning und Chamerau zu einem Verkehrsunfall auf der B 85 zwischen Miltach und Chamerau gerufen. Dabei wurden neben der Sperrung der vielbefahrenen Bundesstraße auch die Einsatzstelle ausgeleuchtet, und die Ersthelfer bei der Verletztenbetreuung unterstützt.

Zum Bericht geht's hier

  Überörtliche Hilfe - Kleinbrand in Voggenzell (Lkr. Regen)
 

Am Donnerstag den 17.10.2013 um 18 uhr wurden die FFW Zandt sowie die Feuerwehren Miltach, Eismansberg, Oberndorf und Wolfersdorf zur überörtlichen Hilfe bei einem Brand in Voggenzell bei Prakenbach (LKR Regen) alarmiert. Einsatzbefehle war hier ``Brand einer Tankstelle mit Lackierhalle‘‘

Zum Bericht geht's hier

  Verkehrsunfall bei Weihermühle (Gemeinde Zandt)
 

Am Donnerstag den 17.10.2013 ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der ST 2140 zwischen Kotrettenbach und Kasparzell auf Höhe des Ortsteils Weihermühle.
Dazu wurden um 13:07 Uhr der Rettungsdienst, Rettungshubschrauber, FFW Harrling, FFW Zandt, FFW Miltach, KBI Michael Stahl, sowie die Kräfte des Nachbarlandkreises FFW Kasparzell und Konzell alarmiert.
Einsatzmeldung der Leitstelle Regensburg war ``Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person``

Zum Bericht geht's hier

  Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer auf der St 2140 bei Blaibach
 

Ein tragisches Ende nahm heute der Feiertags-Motorradausflug eines Bikers aus dem Landkreis Deggendorf.
Gegen Mittag war der Fahrer eines VW Golf aus Richtung Bad Kötzting kommend auf der St2140 unterwegs. Auf Höhe Blaibach wollte er nach links in Richtung Wimbach abbiegen. Verkehrsbedingt musste er hier stehenbleiben um den entgegenkommenden Verkehr abzuwarten. Ein weißer Mercedes mit Urlaubern aus Ludwigsburg (Baden-Württemberg) war mittlerweile ebenfalls hinter dem Golf zum Stehen gekommen. Ein BMW, der ebenfalls aus Richtung Bad Kötzting kam, hatte wohl den stehenden Verkehr übersehen und krachte mit relativ hoher Geschwindigkeit leicht seitlich an das Heck des Mercedes, wodurch dieser erst auf den vor ihm stehenden Golf aufgeschoben und danach um ca 90° gedreht wurde. Durch diese Drehung stand er nun plötzlich zum großen Teil auf der Gegenfahrbahn.

Zum Bericht geht's hier

  PKW-Brand in Miltach
 

Am Mittwoch 18.09.2013 wurde die Feuerwehr Miltach gegen 5.49 Uhr zu einem PKW-Brand auf dem Parkplatz der Norma in Miltach alarmiert. Dem Fahrzeuglenker wurde eine Störung am Fahrzeug angezeigt, wobei kurz darauf bereits Rauch aus dem Bereich der Motorhaube drang. Die Fahrerin konnte jedoch noch das Fahrzeug beim Norma Parkplatz abstellen, wo sie erste Löschversuche mit dem Feuerlöscher tätigte. Da bereits Flammen aus dem Fahrzeug aufstiegen, war ein Löschen nicht mehr möglich und so alarmierte sie die Feuerwehr.  

Zum Bericht geht's hier

  Brand eines Spänebunkers in Miltach
 

Am Nachmittag des 9. September um 15.18 Uhr wurden die Feuerwehren Miltach, Oberndorf, Eismannsberg, Altrandsberg, Blaibach und Bad Kötzting zu einem Silobrand bei einem Gewebebetrieb in Miltach alarmiert.

Zum Bericht geht's hier

  Wohnhausbrand in Miltach
 

Am 25. August um 1.43 Uhr wurde die ILS Regensburg über einen Brand in einem Wohnhaus am Ortseingang von Miltach informiert, wobei sich auch noch drei Personen im Gebäude aufhalten sollten. Darauf hin wurden die Feuerwehren Miltach, Oberndorf, Blaibach, Bad Kötzting, Eismannsberg und Altrandsberg, der Rettungsdienst und die Führungskräfte KBR Weber, KBI Stahl und KBM Bergbauer alarmiert.

Zum Bericht geht's hier

  Brand in einem Sägespänebunker in Zandt
 

Gestern Nachmittag wurden zahlreiche Feuerwehren zu einem Brand eines Sägespänebunkers eines holzverarbeitenden Betriebes nach Zandt gerufen. Glücklicherweise konnte durch rasches Eingreifen der Hilfskräfte schlimmeres verhindert werden.

Zum Bericht geht's hier

  Kleinbrände durch Brandstiftung in Miltach
 

Heute morgen um kurz nach 5 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Miltach in die Ziegelgasse mit dem Stichwort "Brand Freifläche" alarmiert. Wie sich herausstellte war höchstwahrscheinlich Brandstiftung die Ursache für die beiden in der Nähe befindlichen, jedoch örtlich nicht zusammenhängenden Kleinbrände.

Zum Bericht geht's hier

  Ölspur B85 Miltach/Oberdorf
 

Ein Defekt an einer Hydraulikleitung an einem Traktor Verursachte am 02.07.2013 auf der B85 Oberndorf in Richtung Viechtach eine größere Ölspur.

Zum Bericht geht's hier

  Verkehrsunfall auf St2140 bei Oberndorf
 

Vermutlich aus gesundheitlichen Gründen kam ein Mann auf der St2140 kurz nach Oberndorf in Fahrtrichtung Altrandsberg mit dem Auto von der Straße ab. Zu einem Verkehrsunfall ohne Fremdbeteiligung auf der Staatstraße 2140 wurde am Freitag Abend, den 7. Juni, die Feuerwehr Oberndorf mit dem Alarmstichwort "PKW gegen Leitplanke" durch die ILS Regensburg alarmiert. Ein Pkw-Lenker war hier auf Höhe "Widderberg" zwischen Oberndorf und Untervierau gegen 18.30 Uhr linksseitig von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanke geprallt. Beim eintreffen des ersten Fahrzeugs der Feuerwehr Oberndorf und einer Lageerkundung wurde festgestellt, dass der verunglückte Fahrer nicht mehr bei Bewusstsein war und auch kein Puls mehr feststellbar war. Sofort wurde eine "Crashrettung" vorgenommen und mit Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen, die bis zum eintreffen des Rettungsdienstes und darüber hinaus aufrecht erhalten wurden.

Zum Bericht geht's hier

  Feuerwehren der Inspektion im Hochwassereinsatz in Deggendorf
 

Das Jahrhunderthochwasser an der Donau forderte am 4. und 5. Juni auch die Hilfskräfte im Landkreis Cham. Waren die Feuerwehren entlang des Regens und seiner Zuflüsse noch am Samstag und Sonntag in den eigenen Dörfern und Städten im Einsatz, so mussten sie an den folgenden Tagen – während die Pegel im Landkreis wieder deutlich sanken – den Städten und Landkreisen entlang der Donau zu Hilfe kommen.

Zum Bericht geht's hier

  Hochwasser am Regen - Feuerwehren der Inspektion im Einsatz
 

Der starke und andauernde Regen ließ am 1. Juni die Pegel der Flüsse und Bäche im Inspektionsbereich Bad Kötzting kräftig ansteigen. Am Abend begannen damit auch die Einsätze für die Feuerwehren. In Arrach, Grafenwiesen und Bad Kötzting wurden Sandsackbarrieren errichtet um gefährdete Gebäude zu schützen.

Zum Bericht geht's hier

  Schweres Unwetter mit Starkregen und Hagel über Miltach
 

Ein am Abend des 17. Mai über den Landkreis Cham ziehendes Unwetter führte zu zahlreichen Einsätzen für die Feuerwehren. Gegen 17.40 Uhr zog ein Gewitter über den südlichen Teil des Landkreises und verschiedene Landstriche wurden auch von Stakregen und schweren Hagel mit teilweise 2cm betroffen. In deren Folge Straßen und Gehwege überschwemmt, Geröll auf die Straßen gespült und Keller überflutet wurden.

Zum Bericht geht's hier

  Wohnhausbrand in Dumpf, Landkreis Regen
 

In den Mittagsstunden des 1. Mai 2013 wurde die FF Blaibach neben den Feuerwehren Eismannsberg, Oberndorf, Miltach, Chamerau und Bad Kötzting durch die ILS Regensburg zur nachbarschaftlichen Löschhilfe in den Landkreis Regen alarmiert. Ein Wohnhausbrand forderte die Aktiven. Der Einsatzort lag im Ortsteil Dumpf, zughörig der Gemeinde Prackenbach. Aufgrund der unzureichenden Wasserversorgung vor Ort ließ die Einsatzleitung weitere Wehren zur Wasserförderung über lange Schlauchstrecken und zur Brandbekämpfung nachfordern.

Zum Bericht geht's hier

  Verkehrsunfall auf der B85 im Kreuzungsbereich Miltach
 

Am Vormittag des 27. März kam es gegen 10 Uhr im Kreuzungsbereich der Staatsstraße 2140 und B85 Höhe Miltach zu einem Verkehrsunfall mit zwei PKW. Hier wurden anfangs die Feuerwehren Chamerau und Staning alarmiert, da es sich nach erster Meldung um einen Verkehrsunfall B85 Richtung Chamerau handelte. Nach dem sich herausstellte das sich der Einsatz im Kreuzungsbereich Miltach befand, wurde noch die Feuerwehr Miltach nachalarmiert.

Zum Bericht geht's hier

  Böswilliger Fehlalarm ruf Hilfskräfte auf den Plan
 

Einen üblen Scherz hat sich heute morgen ein Zeitgenosse mit zahlreichen Hilfskräften aus dem KBM-Bereich Miltach erlaubt. Aus einer öffentlichen Telefonzelle gab heute morgen gegen 04.00 Uhr ein bis dato unbekannter Anrufer einen Fehlalarm ab. Seinen Angaben zufolge hat sich in der Bahnhofstraße in Miltach ein schwerer Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person ereignet. Entsprechend diesen Angaben alarmierte die ILS Regensburg die Feuerwehren aus Miltach, Chamerau sowie die Feuerwehrführung.

Zum Bericht geht's hier

  Verkehrsunfall auf der CHA 10 zwischen Blaibach und Bärndorf
 

Am Nachmittag des 2. März ereignete sich auf der Kreisstraße CHA10 zwischen Blaibach und Bärndorf ein Verkehrsunfall mit einer beteiligten Person. Um 15.58 Uhr wurden die Feuerwehren Blaibach, Bad Kötzting und Miltach alarmiert, wobei in der Alarmmeldung von einer eingeklemmten Person ausgegangen wurde. Noch auf der Anfahrt wurde über Funk mitgeteilt, dass die Person nicht eingeklemmt war, jedoch ein Rettungssatz zum Öffnen der Tür benötigt werde. Die FF Miltach öffnete die Beifahrertür und so konnte der Rettungsdienst die verunfallte Frau aus dem Fahrzeug befreien.

Zum Bericht geht's hier